14 Februar 2017

Cardigan Momo

Eigentlich wollte ich euch heute meinen Einkaufsbeutel, bzw Shopper zum Taschen-Sew-Along zeigen. Eigentlich. Aber wie es eben so ist, kann man nicht immer alles planen. Somit zeige ich euch eine Niedlichkeit für die Zaubermaus und verpasse leider die Chance zum Verlinken meinen Beutels. Aber das ist okay ;-), schließlich sind die Fotos noch immer nicht im Kasten *g*.

Ich habe für meine Tochter einen Cardigan aus dem Rest vom Strickjersey meiner Letz Fetz genäht.


Den Schnitt habe ich bereits ein, zweimal genäht (hier zum Beispiel) nur leider ist es wieder einmal viel zu lange her. Hach, wenn ich die Fotos so sehe, von meiner kleinen Zaubermaus in Gr. 56. Hach, da können einen glatt Tränen in die Augen schießen. 
Ausgedruckt war der Schnitt dann natürlich schon, somit brauchte ich nur die passende Größe abpausen.
Achtung, es folgt nun eine kleine Bilderflut *g* Entscheidungen zu treffen liegt mir nicht immer ;-).
Den Halsausschnitt habe ich etwas verändert und weniger V-Mäßig gehalten - bzw. das V höher gesetzt - so gefällt es mir einfach besser. Beim nächsten werde ich das Ganze wohl noch ein Tick verändern - der Basicschnitt bleibt ja.


Und ähm *hust* das bläuliche bei den Augen geht beim Waschen weg *g* Ist mit dem Stift vorgemalt und die Jacke war erst nach dem "Shooting" in der Wäsche *g*
Da ich den Cardigan schön schlicht halten wollte, habe ich mich nur mit einer Applikation auf dem Rückenteil ausgetobt. Zu schlicht wäre ja nicht "kindgerecht" ;-).


Ich liebe diese Applikation. Wobei okay, ich hatte 4 zur Auswahl und habe mich dann gegen verschiedener Meinungen für die Eule entschieden - sie war halt mal Favorit und ich bereue es nicht :-).


Nähmalen ist leider ja doch sehr Zeit intensiv und so ist ein "schnelles" Shirt oder Jäckchen weniger schnell fertig aber es lohnt sich. Es fängt beim abpausen an, geht über die richtigen Stoffe und dann geht es ans Nähmalen. Ich könnte es mir einfach machen und einfach alles nach und nach aufbügeln - mache ich oftmals aber nicht, da ich diese Outlines ganz schön finde. Somit appliziere ich viel Schritt für Schritt.


Wie konnte ich nur ohne dieser genialen Art des applizierens leben?
Ich mag sogar etwas selbst lobend sagen, dass dies bisher die Beste Applikation von mir ist. Sehr ihr die Entwicklung?


Ich habe einen kleinen Tipp für euch: Umso schneller sich die Nadel auf und ab bewegt, umso besser klappt es mit dem Nähmalen und "Ausrutscher" zur Seite usw lassen nach. 

Habt ihr eigentlich auch einen Lieblings-Cardigan Schnitt? Kennt ihr "Momo" überhaupt? 
Liebe Grüße, Andrea
Schnitt: "Cardigan Momo" von Knuddelmonsters*
genäht in Gr. 92
Applikationsvorlage: "Lilly" von XaXeLu*
Stoff: "Strickjersey" in lila*
weiteres Material: Jersey Druckknöpfe*

Kommentare:

  1. Liebe Andrea
    Die Jacke ist top! Die Eule aber der Oberhammer :-)
    GlG mimi

    AntwortenLöschen
  2. Eine süße, knuffige Maus in toller Jacke ♥ Die Appli ist der Hammer! Ich bewundere das immer sehr, bin ja selbst immer viel zu faul zum applizieren :o)

    Ganz liebe Grüße
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  3. Die Eule ist ja schrecklich niedlich - und macht sich sehr gut auf diesem Cardigan.

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  4. Die Eule ist der Wahnsinn! Superteil. LG Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. Liebe andrea, die jacke ist toll!! Und die eule😍! Hab ich dich richtig verstanden, dass du die einzelnen teile der appli nicht zuerst aufbügelst sondern "nur" nähmalst? Ja sone appli würd ich auch gerne mal ausprobieren!! Liebe grüsse katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katrin, nein ich benutze schon Vliesofix, aber ich Nähmale jedes kleine Stück bevor eine weitere "Schicht" etwas drüber gelegt wird. Weißt du wie ich das meine? :-)

      Löschen
    2. Danke liebe andrea! Das hätte mich verwundert, wenn du das ohne vliesofix so schön hinbekommen hättest! Aber zugetraut hätte ich es dir😉 Danke ich weiss was du meinst. Toll machst du das! Lg katrin

      Löschen

Vielen lieben Dank für dein Kommentar :)
Andrea