07 Juli 2017

First Day Top - immer wieder gern

Yeah heute war es sommerlich warm - ja okay gestern auch schon.
Ehrlich gesagt war ich dann heute doch überrascht, wie warm es im laufe des vormittags geworden ist. Nichts ahnend hatte ich nämlich *hust* ein Langarmshirt an ;-)


Heute früh - zu früh - habe ich auf meine Wetter App geguckt und es wurde 24 Grad vorhergesagt, Sonne und Wolkenmix. Okay, die Hummel trägt somit erst einmal eine Leggings. Oberteil hat sie sich selbst ausgesucht - ihr Geburtstagsshirt. Perfekt, es ist ja ohne Ärmel. 
Ich habe mich in eine schwarze Leggings und einen Jeansrock geworfen und ein Langarmshirt über geworfen. 
Heute morgen war es noch sehr angenehm und die Hummel hatte sogar noch erst ihre Sweatjacke an. Gegen 9:30 Uhr wurde es dann doch schon sehr warm und mittags hieß es im Auto schwitzen - wir haben nämlich keine Klima ;-).
Kurz Info, ich war erst mit der Hummel auf dem Wochenmarkt - wie jeden Freitag - und anschließend bei Ikea. 
So, wie bekomme ich jetzt die Kurve zu den beiden First Day Tops? ;-)

Was ich eigentlich sagen wollte, dass First Day Top ist bei den sommerlichen Temperaturen einfach perfekt.
Wie in meinem ersten Beitrag bereits geschrieben habe ich es anstatt aus Webware aus Jersey genäht - wie auch diese beiden Versionen.


Wenn mir ein Schnitt gefällt und das Wetter gut sein soll werden hier auch mal "schnell" weitere Shirts genäht. Das kleine Schößchen ist zur Zeit ein großes Muss und sieht einfach Zuckersüß aus.
Bei der Retroversion habe ich noch eine Paspel mit angenäht - leider mehr schlecht als rechts. Irgendwie bekomme ich es nicht immer so hin, wie es in der Theorie auszusehen hat - es heißt üben üben üben. 


Die eine Version habe ich mit einem Wellensaum an den Ärmeln versäubert - hierzu gibt es zur gegebenen Zeit noch eine Erklärung, wie es mit der Juki Overlock gemacht wird - und bei der anderen Version habe ich zu Wäscheschrägband gegriffen. Ich weiß nicht genau ob man es so nennt, jedenfalls ist es super für dehnbare Materialien und es sieht dazu noch schick aus.
Und ich glaube ich habe die Ärmel verkehrt herum angenäht *g* Sie stehen so ab ;-).

Die Maus mag ihre beiden Shirts und trägt sie wirklich gerne - wie oben geschrieben sucht sie sich ihre Kleidung jetzt selbst aus. Oh man, ich dachte damit hätten wir noch ein paar Jahre Zeit *g*
Ich muss ihr morgens nur sagen von welchem Stapel, also ob Langarm oder Kurzarm ;-).


Bevor der Sommer vorbei ist möchte ich gerne noch die Kleidversion testen und dann vielleicht sogar aus Webware, aber nur vielleicht. Derzeit ist mein Nähplaner aber randvoll und ich kann nicht vieles zwischenschieben. 
Mit den Blogposts hänge ich auch mal wieder sehr zurück - vor ein paar Tagen habe ich noch Fotos vom März oder Februar gesehen, die ich euch noch gar nicht gezeigt habe. Vielleicht belasse ich es jetzt auch dabei*g*. Eigentlich schade aber ich möchte auch nicht "immer" altes "Zeug" zeigen ;-) Ich glaube ich wisst was ich meine oder?


Wer heute Abend also noch nichts vor hat und wie ich auf die Hummel aufpassen muss (der Mann geht auf Rutsch), dem kann ich diesen Schnitt ans Herz legen :-) Funktioniert ohne Änderungen - lediglich der Schlitz im Rückenbereich wurde weggelassen - auch prima aus Jersey ;-).

Sonnige Grüße sende ich euch heute :-)

Andrea

Schnitt: "First Day Dress & Top" von Pattern by Made
in der deutschen Übersetzung von Näh-Connection*
Stoff: "Simply Apple" in rot von Hamburger Liebe*
und ein gut abgelagerter Baumwolljersey im Retrolook

Verlinkt bei: Made4Girls, Kididkram 

1 Kommentar:

  1. Sehr niedlich deine kleine Hummel in den tollen Shirts. Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für dein Kommentar :)
Andrea