10 Oktober 2017

Lisbon Cardigan

Guten Morgen ihr Lieben :-)
Ich habe es geschafft, rechtzeitig.
Nähen und Bloggen und dann kurz vor knappt.
Dies ist also mein Beitrag zum Thema "das gewisse Etwas zum drüber ziehen" zum Jahres-Sew-Along.


Puh was habe ich geschwitzt.
Ich habe fröhlich meinen Cardigan zugeschnitten und dabei festgestellt das ich tatsächlich zu wenig Stoff hatte.
Schnell in die Bestellung geguckt und den Fehler gefunden, anstatt geplante 1,5 m habe ich nur einen Meter bestellt. Miste. Schnell bei Nosh auf die Seite und gehofft den Stoff noch nachkaufen zu können. Yeah, Glück gehabt.

Da der Stoff in der Regel ca. 1- 1 1/2 Wochen dauert, ich meine er muss ja erst einmal etwas reisen *g*, habe ich schnell Naschub bestellt.
Freitag, also genau genommen vor 4 Tagen kam mein erwartetes Päckchen an und ich habe direkt losgelegt. Bis spät in die Nacht habe ich an meinem Cardigan genäht und am nächsten Tag noch die passenden Knöpfe gekauft und fertig ist mein erster richtiger Cardigan mit richtigen Knöpfen.


Nach dem ganzen Trubel hätte ich eigentlich einen kleinen Schnaps gebrauchen können *g* Gefühlt wird hier Alkohol eher schlecht als das er getrunken wird - ich mag gar nicht erwähnen das ich noch immer den Schrank von meinem 25. Geburtstag, also vor 3 Jahren voll habe *g* Was ein eigenes Kind nur aus einem macht ;-).


Ich kann euch nun heute voller stolz meinen fertigen Lisbon Cardigan zeigen und ihr dürft ihn bewundern :-)

Der Stoff ist, würde ich jedenfalls behaupten, vergleichbar mit Jacquard, also eben gestrickt. Der Farbton ist für mich noch unbekanntes Terrain aber dennoch sehr schön. Nach dem Nähen war ich mir nicht sicher, ob mir die Farbe steht, aber ich finde es eigentlich ganz hübsch an mir - alles eben etwas schicker. Der Schnitt in der Kombination mit dem Stoff wirkt  so irgendwie reifer und Erwachsener.


Es darf hier also auch mal etwas schicker sein :-).
Ich glaube der Cardigan lässt sich wunderbar kombinieren, sodass er schick, aber auch leger getragen werden kann.
Komplett geschlossen gefällt mir mein Jäckchen nicht, also nicht an mir. Offen hingegen mag ich es wirklich sehr. 


Beim nächsten Mal teste ich die längere Version, diese hat mir nämlich bei zahlreichen Beispielen auch sehr gut gefallen. 

Ich habe beim Verschluss kurz überlegt, ob ich die faule Variante mit Jersey Druckköpfen wählen sollte. Nach Absprache dann mit Schwiegermutter (die übrigens mein Jäckchen vor dem fotografieren noch für mich gebügelt hat*g*) habe ich mir dann doch Knöpfe gekauft und somit Knopflöcher angenäht. Die Knöpfe hätten gerne ein Tick kleiner gekonnt, leider gab es sie nur in dieser Größe. Wären sie kleiner hätte ich noch zwei weitere angenäht :-).
Beim nächsten Mal ändere ich die Ärmellänge minimal und auch die Weite passse ich minimal an und schon ist es perfekt, denke ich :-)


Der Schnitt ähnelt sehr eins meiner gekauften Jäckchen und somit hat der Schnitt großes Potential weiterhin genäht zu werden und somit weiterhin auf Kaufkleidung zu verzichten. Das heißt jetzt nicht, dass ich komplett auf Kaufkleidung verzichte, aber es war bisher dieses Jahr wirklich sehr, sehr wenig was mir sehr gut gefällt. Wenn ich jetzt nicht so viel Muffe vorm Jeans nähen hätte, würde ich mich auch daran mehr wagen und somit fast 100% Selfmade Kleidung tragen - ein schöner Gedanke.


Während der Cardigan jetzt mein Beitrag vom September Thema ist, habe ich bereits mein nächstes Projekt für den Oktober "gut gewickelt" auf meinem Nähtisch liegen.
Habt ihr schon ein Projekt vor Augen um euch beim Jahres-Sew-Along zu verlinken? Jede Verlinkung hat die Chance auf ein Themenpaket vom Glückpunkt.Shop :-).

Liebste Grüße, Andrea

Schnitt: "Lisbon Cardigan" von Itch to Stitch
auf deutsch von Näh-Connection*
genäht in Gr. 12
Stoff: "SILMU Knit" Maple Sugar-Vanilla von Nosh**
weiteres Material: Knöpfe aus dem örtlichen Stoffgeschäft

Verlinkt bei: Handmade on Tuesday, Creadienstag,
Jahres-Sew-Along, Ich näh' bio, bio:stoff

Den Stoff habe ich in Form einer Blog-Kooperation von Nosh erhalten. Der Inhalt dieses Blogposts stammt ausschließlich von mir und gibt meine Meinung wieder.**

Kommentare:

  1. Hallo, passiert mir auch immer wieder, zu wenig bestellt, du hattest ja noch Glück. Ich mag die Länge, steht dir toll in der ganzen Kombi.
    LG,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Der Cardigan steht dir ausgezeichnet! Ich sehe nicht, dass man an der Weite etwas ändern sollte. Die Ärmel könnten etwas kürzer, gerade auch weil die Jacke insgesamt nicht so lang ist, aber sonst sehe ich keinen Änderungsbedarf, na gut der Knopfabstand... Ist egal!
    Deine Sew along-Themen sind für mich übrigens jedes mal eine Herausforderung, aber ich habe mir vorgenommen, ich ziehe es durch!
    Regina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo , was für ein schöner schlichter Cardigan und du strahlst so. Also trotz der geschilderten Situatione mit Stoffkauf und Co alles gut gegangen und nach Schnaps siehst du auf dem Bild garnicht aus. Ich finde auch, dass die Farbe dir unheimlich gut steht.
    Zu deinen Knöpfen muss ich ehrlich gestehen ich mag, wenn sie größer sind, aber man soll sich ja selber wohl fühlen und da geht der eigene Geschmack und die Vorstellung vor.

    Liebe Grüße

    Judith

    PS: Beim Farbenspiel heißt es diesen Monat "Chic in schlicht", Julia von @finefabric und ich würden uns wahnsinnig freuen, wenn du diesen Cardigan dort verlinkst. Zur Linkparty geht es hier entlang: https://septembersquiltdelight.blogspot.de/p/farbenspiel.html

    AntwortenLöschen
  4. Schön geworden, der Schnitt gefällt mir sehr.
    Und ich sehe auch keinen Änderungsbedarf (schönes Wort) :-)
    L.G. Jutta

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für dein Kommentar :)
Andrea