eBooks und mehr

Informationen zu den eBooks:

Unsere eBooks könnt ihr in unserem DaWanda Shop, bei Alles für Selbermacher und bei Makerist käuflich erwerben.


Bei Fragen rund um die eBooks sind wir per Mail (shop.fraeuleinan@gmail.com) oder Facebook erreichbar und wir versuchen schnellstmöglichst zu Antworten.
Sollten es Fragen zum Kauf über DaWanda sein, dann kontaktiert uns bitte über euren jeweiligen Einkauf.
_________________________________________________

In unseren eBooks kommen hin und wieder ein paar "Fremdwörter" vor. Wir nennen sie auch gerne Begriffe aus der Nähwelt. Als Fortgeschrittene/r Näher/in sind die Begriffe wie Fadenlauf, Stoffbruch, rechts auf rechts, usw. natürlich geläufig, aber als Nähanfänger sieht man oftmals vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr.


Wir haben somit einmal alle Begriffe in diesem Beitrag gebündelt und euch versucht so einfach wie möglich zu erklären. Wenn unsere Erklärungen nicht ausreichen, gibt es natürlich die Möglichkeit über eine Suchmaschine (Google, o.Ä.) zu suchen.


Begriffserklärung:
  • rechts auf rechts: Mit rechts auf rechts sind Stoffe mit der schönen Motivseite gemeint, die dann „Motiv auf Motiv“ aufeinander gelegt werden.
  • links auf links: Mit links auf links ist gemeint, wenn der Stoff mit der Seite an der das Motiv nicht sichtbar ist, aufeinander gelegt wird. Das heißt das Muster ist für dich sichtbar.
  • Stoffbruch: Mit Stoffbruch ist die geschlossene Kante deines Stoffes gemeint, die sich beim Zusammenlegen oder Falten deines Stoffes bildet.
  • Fadenlauf: Der Fadenlauf beschreibt die Anordnung der Fäden deines Stoffes. Er ist ausschlaggebend zur Weiterverarbeitung. Näheres zum Fadenlauf findest du hier.
  • Absteppen: Mit Absteppen ist eine gerade Naht gemeint, die auch als Ziernaht verwendet werden kann. Sie ist meistens sichtbar. Somit empfehlen wir einige Näherfahrungen im Bereich gerader, sauberer Nähte. Zudem empfiehlt es sich beim Absteppen eine größere Stichlänge (3,0-4,0) auszuwählen.
  • Nahtzugabe: Die Nahtzugabe ist der Teil, der neben der Naht übrig bleibt. Dieser wird gekürzt oder auseinander gebügelt.
  • Hilfsnaht: Eine Hilfsnaht wird innerhalb der Nahtzugabe genäht. Sie muss nicht zwingend verriegelt werden. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen lieben Dank für dein Kommentar :)
Andrea